Wir sind hier!

Für Sie!

Willkommen


Unser Grundsatz

Das Hüfnerhaus ist ein Bürgerzentrum in Beeskow. Der Leitgedanke des Zentrums ist die Stärkung jedes einzelnen Menschen als wertvollen Teil unserer Gesellschaft. Das Hüfnerhaus ist ein offener Ort, an dem ein demokratisches und respektvolles Miteinander gelebt wird. Die soziale Teilhabe aller Menschen - egal welchen Alters, welcher Nationalität, welchen Geschlechts... -  liegt uns am Herzen. In diesem Sinne ist es unser Wunsch, ein entsprechendes Veranstaltungsangebot zu schaffen. Damit dies gelingt, laden wir Sie/dich - Kinder und Erwachsene -  herzlich ein, uns viele Ideen und Wünsche mitzuteilen. 


Aktuelles

Ein lebendiges Haus mit vielen Aktivitäten ist schön – doch Gesundheit ist noch wesentlich wichtiger!


Das Hüfnerhaus bleibt vorerst für Gruppenangebote/Begegnungstreffs geschlossen.


Zunächst bis nach Ostern stellen wir den Veranstaltungsbetrieb ein. 

Wir hoffen, am 20.04. wieder starten zu können, müssen jedoch die weitere Entwicklung der Pandemie abwarten.    


Frau Dr. Palfner ist per E-Mail palfner@huefnerhaus oder unter 0152-08988184 zu erreichen.





Vorschau

 



******************************************************************************************


Neu für Beeskow: Demokratie-Box

Demokratie: Wollen wir uns die Frage stellen, was das ist? Ja. Denn immer spürbarer wird, dass politischen Systemen nichts Naturhaftes nachgesagt werden kann. Gefährlich wird es geradezu, wenn Demokratie als Konvention gehandelt und als die „Wirklichkeit“ behandelt wird. Die Demokratie-Box ist eine Einladung und ein Experiment zugleich.

Wir wollen wissen: Was sind die Voraussetzungen der Demokratie? Was sind ihre massiven Probleme?

Ein Beispiel: Partizipation – also Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen – scheint eine Konjunktur zu erleben. Foren werden geschaffen, Bürger*innen gefragt… Was läuft da schief? Es ist die besondere Betonung: „Ja, seht her, hier wird der Bürger doch ernst genommen.“ Ob dieses Getümmels sollte man höchst misstrauisch werden, ist doch Partizipation der demokratische Vorgang schlechthin. Was hat es zu bedeuten, wenn etwas eigentlich Selbstverständliches so betont werden muss?

Im September 2019 wurde wieder einmal in Brandenburg gewählt. Und auch hier müsste doch ernsthaft gefragt werden, was bewirken Wahlen in Sachen demokratischer Kompetenz der Bürger*innen in einer verrechtlichten und durchbürokratisierten Gesellschaft? Oder wie der Politikwissenschaftler Wolf-Dieter Narr vor nunmehr 20 Jahren bereits fragte: „Wie verdichten sich die millionen- und abermillionenfachen Interessen (Willen, Bedürfnisse, Strebungen) der Bevölkerung, da es eben gerade kein `Volk` als kollektives Subjekt gibt und geben kann […]?“ (Narr 1998: 75).

Die Demokratie-Box soll ein Ort für Beeskow werden, in dem Fragen gestellt, Unbehagen nachgespürt und angeregt diskutiert werden kann. Versprechungen kann keiner mehr hören – zumal dann doch alles irgendwie anders kommt. Stichwort: Stärkung des ländlichen Raums. Und was passiert: Man liest in der Zeitung, dass die Agentur für Arbeit ihren Standort in Beeskow schließt. Wir lieben die Demokratie. Gerade deshalb strebt die Demokratie-Box keine einfachen Auswege aus der vertrackten Situation der Demokratie an. Aber vielleicht ist sie für Überraschungen gut.


Offene Arbeit mit Kindern im Hüfnerhaus


Das Hüfnerhaus freut sich in 2019 & 2020 über Zuwendungen im Rahmen der "Integrationspauschale". Hintergrund: Zur Betreuung von Flüchtlingen erhalten Brandenburgs Kommunen in den Jahren 2019 und 2020 eine „Integrationspauschale“ in Höhe von 300 Euro pro Jahr und Asylbewerber. Das beschloss der Landtag im Rahmen einer Änderung des Landesaufnahmegesetzes. Mit den Mitteln aus der Pauschale sollen die Städte und Gemeinden örtliche Integrationsangebote wie Sprachkurse und Begegnungszentren finanzieren. Das Hüfnerhaus ist seit über 3 Jahren zentraler Treffpunkt für interkulturelle Aktivitäten in Beeskow.

Im Rahmen der offenen Arbeit besuchen viele Kinder unterschiedlicher Nationalitäten in den Nachmittagsstunden das Hüfnerhaus. Für die Arbeit mit diesen Kindern wurde aus Mitteln der Integratiosnpauschale eine halbe Stelle geschaffen. Der neue Kollege im Hüfnerhaus für die Arbeit mit den Kindern heißt Tim Wiesner. Er ist gelernter Erzieher und arbeitet seit Anfang August mit uns zusammen.

Ansprechpartner*innen:
Dr. Sonja Palfner, Tel: 03366-3384290, palfner@huefnerhaus.de
Tim Wiesner, Tel: 03366-3384290, wiesner@huefnerhaus.de


Das Hüfnerhaus wird

betrieben durch

Das Bürgerzentrum wird gefördert im Rahmen der

Das Hüfnerhaus wird unterstützt durch die Stadt